• Home  / 
  • IT
  •  /  Browser-Erweiterung O3D: Google ermöglicht dreidimensionales Internet

Browser-Erweiterung O3D: Google ermöglicht dreidimensionales Internet

Browser Erweiterung Google, movie by golem

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat ein Browser-Plugin veröffentlicht, mit dessen Unterstützung 3D-Visualisierungen im Internet möglich werden sollen. Ziel ist ein dreidimensionales Interneterlebnis wie bei Desktopapplikationen und Computerspielen. Noch steckt O3D in der Erprobungsphase – steht aber schon als kostenloses Plug-in für Windows, MacOS X und Linux zur Verfügung.

Video: Google – O3D-Demo (0:58)

Nach Angaben von Google ist O3D eine quelloffene JavaScript-API, mit der sich interaktive 3D-Anwendungen im Internet realisieren lassen. Die Google-Entwickler, Matt Papakipos und Vangelis Kokkevis betonen, dass die Software noch in einem frühen Entwicklungsstadium steckt. O3D ist kein alleiniges Werk von Google. Der Konzern engagiert sich vielmehr in der Khronos Group, die zusammen mit Mozilla an einem 3D-Standard für das Internet arbeitet.

O3D steht schon jetzt als Plug-in zur Verfügung, um eine öffentliche Diskussion über die Software zu ermöglichen. Letztendlich soll O3D als Standardprogramm für 3D-Applikationen funktionieren. Das Programm soll auch auf Low-End-Rechnern problemlos 3D-Grafiken rendern können. Das würde nicht nur den Computer-Spielemarkt sicher revolutionieren.

Bisher sind alle Versuche, dreidimensionale Grafiken über die gängigen Browser dazustellen, gescheitert – die Einbeziehung der Internet-Community soll nun den Erfolg bringen.
Das Plug-in samt Details zu O3D finden sich unter code.google.com/apis/o3d. Als Beispiel
dient eine 3D-visualisierte Inselszene und eine 3D-Variante von Pong.

Quelle: Golem.de
http://www.golem.de/0904/66622.html

O3D: code.google
http://code.google.com/intl/de-DE/apis/o3d/