• Home  / 
  • IT
  •  /  Können wir Produktdaten selbst pflegen? Neue Varianten anlegen?

Können wir Produktdaten selbst pflegen? Neue Varianten anlegen?

Produktdatenpflege mit Konfigurator einfach gemacht

Vielen Interessenten an unseren Konfiguratoren brennt eins auf der Seele: Können wir die Produktdaten selbst pflegen und gegebenenfalls neue Varianten anlegen? Natürlich geht das. Sie können die Produktdaten eigenständig und ohne Probleme in der Web-Oberfläche unserer Konfiguratoren pflegen. Dazu gehören Artikelnummern, Beschreibungen, Preise, Bilder, Videos und sogar 3D-Modelle können von Ihnen eigenständig eingepflegt werden.
In der einfach zu bedienenden Web-Oberfläche verwalten Sie selbst die Produktdaten. Hier können auch die Multimedia-Assets importiert und exportiert werden. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn Sie Produktdaten aus der Warenwirtschaft direkt übernehmen möchten. So sparen Sie Arbeit und Zeit, die Sie für andere Dinge nutzen können.

Produktdaten über PIM-Systeme pflegen

Unsere Konfiguratoren basieren auf PIM-Systemen. Ein PIM-System ist eine Product-Information-Management-Anwendung, die es ermöglicht, Produkt- und Kataloginformationen zentral zu verwalten und für unterschiedliche Ausgabe-Optionen bereitzustellen. Diese Systeme sind oft eine Ergänzung zu ERP-Systemen (Warenwirtschaftssystemen) für eine effiziente Datenpflege sowie zur Steuerung von Ausgaben in Vertriebs- und Marketing-Kanäle und funktionieren ähnlich wie eine Produktdatenbank.
Sie bestehen aus mehreren Modulen, die sich in die drei Bereich Eingabe, Ausgabe und Datenmanagement aufteilen. Darüber hinaus können auch Digital Asset Management und ein Workflow Management Teil eines PIM-Systems sein.
Die Funktionsweise ist recht einfach. Das System konsolidiert alle Informationen über die Produkte auf einer Plattform, d. h. die Produktinformationen werden auf einer Plattform gesichert. Dabei wird sich üblicherweise auf Informationen konzentriert, die von Vertrieb und Marketing genutzt werden, da die klassischen Produktdaten wie Kurzbezeichnungen, Artikelnummern, Logistikdaten, Produktinformationen und kaufmännische Merkmale normalerweise bereits im Warenwirtschaftssystem abgedeckt sind.
Gesteuert werden die Nutzer- und Zugriffsrechte für die Produktdatenbank, dem Bestellprozessmanagement in Kombination mit Warenwirtschaftssystemen wie SAP sowie den Mechanismen für die modularen Erweiterungen über ein Administrations-Interface.
Das heißt: Sie können über eine einfach zu bedienende Oberfläche (ähnlich Excel) ganz normal Ihre Produkte einpflegen, verändern, auspflegen, neue Bilder hinzufügen, etc., ohne auf externe Hilfe angewiesen zu sein. Sie arbeiten selbstständig – fast so, als wäre der Konfigurator schon immer ein Teil Ihrer Webseite gewesen.

Für wen eignen sich Konfiguratoren mit PIM-Systemen?

Konfiguratoren mit PIM-Systemen bieten sich vor allem für Unternehmen an, die mit Produkten arbeiten, die viele Variablen anbieten. Die Automobil-Branche ist ein gutes Beispiel dafür. Ein Auto kann mit Zusatzfunktionen und Komponenten modifiziert werden. Über ein PIM-System wird der Konfigurator mit der Produktdatenbank verknüpft, sodass bei jeder vorgenommenen Modifikation der entsprechende Preis und die Information erscheint. Zusätzlich können Berater-Videos oder erklärende Texte eingepflegt werden, die den potenziellen Käufer durch den Konfigurationsprozess beratend begleiten.
Welche Branchen sich für einen Konfigurator eignen, können Sie in unserem Konfigurator-Verzeichnis selbst herausfinden. Grundsätzlich lässt sich ein Konfigurator für fast jede Branche einsetzen.
Nicht geeignet sind Konfiguratoren für nicht modifizierbare Produkte und für Produkte mit einem hohen Beratungsbedarf. Hier sollte auf den Einsatz eines Konfigurators verzichtet werden. Gern beraten wir Sie hierzu und unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung.

Produktdatenpflege leichtgemacht

Dank unserer einfachen Bedienoberfläche ist die Produktdatenpflege sehr einfach. Die Daten bezieht alle Informationen über eine Schnittstelle aus Ihrem ERP-System.Die Oberfläche ähnelt eine Excel-Tabelle, d. h. Sie pflegen alle Ihre Informationen zu Ihrem Produkt in diese Tabelle ein. Das können Bilder, Videos, 3D-Elemente, Materialien, Größen, Produkttexte, Preise, etc. sein.
Der Inhalt der Oberfläche hängt davon ab, was mit dem Konfigurator modifiziert werden und was das Produkt alles kann. Sie haben die Farbe geändert? Kein Problem. Tauschen Sie einfach durch eine Texteingabe die Farbe aus. Dasselbe gilt für alle anderen Features im Konfigurator. Programmierkenntnisse oder die Einstellung eines Programmierers sind nicht notwendig.
Besitzen Sie keine Schnittstelle an Ihr CMS, können Sie trotzdem die Produktdaten sehr gut selbst pflegen. Dies geht über das Backend des Konfigurators. Auch hier ähnelt die Oberfläche einer Excel-Datei und kann gut mit Preisen, Videos, Artikelnummern, Bildern und 3D-Modellen befüllt werden. Externe Hilfe benötigen Sie dafür nicht. Sie können alles selbst verwalten und können so schnell und flexibel auf Änderungen im Sortiment reagieren.

Support und Workshops für einfache Datenpflege

Ein neues Tool ist immer eine Herausforderung. Neben der Bedienung müssen auch die Problembehandlung und natürlich auch die Datenpflege bekannt sein. Das wissen wir und bieten unseren Kunden die Möglichkeit eines Workshops. Im Rahmen dieses Workshops lernen Sie den Konfigurator kennen. Sie erfahren, wie Sie Produkte einpflegen, auspflegen, mit Bildern und Videos versehen und sogar in 3D visualisieren können. Wir nehmen Sie praktisch an die Hand und bringen Ihnen theoretisch alles bei, was Sie über Ihren neuen Konfigurator wissen müssen.
Bei Problemen oder Fragen stellen wir Ihnen einen Support zur Verfügung, der Ihnen bei der Lösung des Problems hilft. Gern schicken wir Ihnen Informationen dafür zu oder beraten Sie individuell zu Ihrem Projekt.