ZDF strahlt Dokumentar-Film in 3D aus

Als erster Deutscher Fernsehsender hat das ZDF nun einen Dokumentar-Film in 3D ausgestrahlt. Er handelt von den Extremkletterern Thomas und Alexander Huber die unter anderem durch den Kinohit „Am Limit“ aus dem Jahr 2007 und einer Milchschnitten Werbung bekannt geworden sind.

Sie können den Film in 3D mit einer Rot-Cyan-Brille anschauen oder in 2D indem Sie nach dem drücken der Play Taste unten in der Leiste des Videos den 3D-Button ausklicken.

Bei dem Film handelt es sich um eine Kletterroute namens „Karma“ in der Heimat der beiden 44 und 42 Jahre alten Brüder. Sie wird in die schwierigste Kategorie eingeordnet und besitzt die Schwierigkeitsstufe 11 – die höchste die es gibt.

Spektakuläre Bilder die hunderte Meter über dem Erdboden gedreht wurden sind das Ergebnis der komplizierten Dreharbeit. Die Senkrechte Kletterwand wurde zu einem Hindernis und auch für die Kameraleute zu einem einmaligen Erlebnis.

Die TV-Ausstrahlung wurde leider nicht zu dem großen Erfolg wie gehofft da 3D im TV noch nicht so beliebt ist wie im Kino. Drei dimensionales Filme werden oft als „Spaß für nebenbei“ betrachtet und nicht all zu ernst genommen. Jedoch wird 3D in den nächsten Jahren definitiv einen größeren Anteil der TV-Darstellung übernehmen. Selbst Fußball-Übertragungen werden jede Woche von dem Pay-TV Sender Sky in 3D Ausgestrahlt.

HIER kann der 3D-Film als anaglyph Version und als Side-by-Side Version heruntergeladen werden falls man einen 3D-Fähigen Bildschirm oder Fernseher besitzt.

 

Quelle: http://www.news.de/medien/855228935/dreidimensionales-kletterexperiment/1/ zugriff am 05.10.2011