3D zum Werkeln und Basteln

Eigentlich ist 3D nichts anderes, als die räumliche Darstellung von Körpern. Tagtäglich nehmen wir unsere Umgebung als dreidimensionale Räume wahr. Das ist für uns die Realität. Kein Wunder, dass immer mehr Bilder, Filme und Figuren in 3D produziert werden. Denn mit dem 3D-Effekt ist für uns alles realistischer und greifbarer. Diesen Trend hat auch die Werbebranche für sich entdeckt. Es ist schließlich ganz in derem Interesse, dass wir die dargestellten Produkte und Dienstleistungen als realistisch empfinden.

 Der Trend in der Werbetechnik

via Wikimedia Commons

via Wikimedia Commons

Besonders im Bereich der Werbetechnik werden Logos und Schriftzüge immer mehr in 3D erstellt. Mit sogenannten 3D Buchstaben werden Werbesprüche und Unternehmensnamen lebendig. Früher noch in eintönigen 2D Abbildungen, haben sich heute Ladenbeschriftungen und Außenwerbung in leuchtende 3D Modelle gewandelt. Ob mit auffälliger LED-Hintergrundbeleuchtung, glänzendem Acrylglas oder aus weichem Kunststoff, Hauptsache die 3D Buchstaben fallen auf. Und das tun sie. Allein schon durch die dreidimensionale Darstellung fallen uns die Schriftzüge mehr ins Auge, als einfache Beschriftungen.

Die Werbetechniker lassen sich bei den 3D Logos immer wieder neue Innovationen einfallen. Besonders im Trend liegt momentan die sogenannte „Sandwich-Lösung“. Darunter wird die Kombination aus verschiedenen Materialien für die 3D Buchstaben verstanden, wie z.B. Logos aus Schaumstoff mit einer Acrylglasauflage.

Dekoration mit 3D Buchstaben3d-buchstaben-selbst-erstellen

Auch im Privatgebrauch sind 3D Buchstaben für Deko-Zwecke immer beliebter geworden. Hier werden eher weiche Stoffe wie Filz, Schaumstoff und Pappe verwendet. Hobbybastler können sich an dem Design der 3D Buchstaben völlig auslassen. Ob mit Glitzer, Steinchen, verschnörkelter Schrift oder in knalligen Farben, der Kreativität und Hang zum Kitsch sind hier keine Grenzen gesetzt.

Mit ein bisschen mathematischem Verständnis, einem Zirkel, Geodreieck und Pappe, kann sogar jeder seine eigenen 3D-Buchstaben erstellen. Folgendes Video zeigt im Schnelldurchlauf, wie es funktioniert.