Mikroskop für Smartphones zum Selberdrucken

Ein einfach nachzubauendes Mikroskop haben Forscher am Pacific Northwest National Laboratory (PNNL) entworfen. Das Mikroskop besteht lediglich aus einer Kunststoffhalterung und einer Reflexperle und kann mit einem 3D-Drucker hergestellt werden.

Das Kunststoffelement kann auf verschiedene Smartphones und Tablets aufgesteckt werden. Das Modell des mobilen, leichten und kleinen Mikroskops ist auf der Website des PNNL zum Download verfügbar. Die Anwendungsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. So kann das Mikroskop beispielsweise im Gesundheitswesen zur Analyse von Blutproben zum Einsatz kommen. Doch auch im Sicherheitsbereich kann das Mini-Mikroskop schnell und mobil Klarheit verschaffen, beispielsweise über diverse Substanzen.

Je nach Einsatzgebiet kann eine Reflexperle mit 100-facher, 350-facher oder 1.000-facher Vergrößerung gewählt werden. Denkbar ist zudem ein Einsatz im privaten oder im schulischen Bereich – beispielsweise mit einem Tablet. Im folgenden Video zeigen Wissenschaftler des PNNL, wie das mobile Mikroskop funktioniert.

Quellen:

http://availabletechnologies.pnnl.gov/technology.asp?id=393

http://www.golem.de/news/3d-druck-mikroskop-fuers-smartphone-zum-selbstdrucken-1409-109349.html