• Home  / 
  • E-Commerce
  •  /  6 umsatzsteigernde Kriterien für Ihren Online-Shop (Übersicht zum Ausdrucken)

6 umsatzsteigernde Kriterien für Ihren Online-Shop (Übersicht zum Ausdrucken)

Jedes Jahr machen wir für uns selber gute Vorsätze: Gesünder Essen, mehr Sport, Englisch-Kenntnisse auffrischen.

Doch warum machen wir keine Vorsätze für unseren Online-Shop?

Schließlich braucht jeder Ziele und wer sich jetzt schon Gedanke fürs nächste Jahr macht, freut sich auf höheren Umsatz in 2016.

Diese 6 Shop-Kriterien haben wir für Sie zusammengefasst – mit Infografik.

Umsatz-fördern-Online-Shop-Kriterien-2016_Wirtschaftwunder

1. Detaillierte Produktbeschreibungen

Was macht Ihr Kunde, bevor er ein Produkt kauft?
Richtig, er informiert sich. Über Google, über Bewertungsportale, über IHREN Online-Shop. Gut aufbereitet Produktinformationen sind fast die halbe Miete. Jedoch Vorsicht! Aussagen wie „Weitere Farbauswahl auf Anfrage möglich“, können den Kunden verjagen. Zack – er ist dann wieder bei Google oder bei der Konkurrenz. 35,9 % der Online-Händler machen es vor und nutzen bereits Ratgeber oder auch Produktkonfiguratoren, um Kunden komplett zu informieren.

2. Mobil sein

Kann Ihr Kunde über Smartphone und Tablet bei Ihnen bestellen?

Ihr Online-Shop wird per Smartphone und Tablet nicht richtig dargestellt? Das sollten Sie in Angriff nehmen. In den letzten 2 Jahren ist die Nutzung des Online-Shoppings per mobilen Endgeräten um 24,8 % gestiegen! 43 % der mobilen Nutzer, bevorzugen das Tablet, 32 % greifen zum Smartphone, wenn sie online bestellen möchten.

Wichtig! Google bevorzugt beim mobilen Surfen, mobiloptimierte Webseiten. Ist der Mitbewerber technisch besser aufgestellt, landen Ihre Kunden bei ihm. Es gibt zwei Möglichkeiten Ihren Shop mobil anzuzeigen, entweder Sie nutzen eine extra eingerichtete mobile Webseite oder Responsive Design. Der Vorteil von mobilen Webseiten, Sie können auf die wichtigsten Informationen reduzieren. Nachteil: Die mobile Webseite muss auch gepflegt werden. Responsive Design ist die andere Möglichkeit. Egal auf welchem Geräte, der Online-Shop passt sich der Bildauflösung an. Nachteil: Shop-Funktionen können nur bedingt angezeigt werden.

3. Individualtität anbieten

Ihr Produkt ist erklärungsbedürftig?

Ihr Produkt zu erklären, ist mit ein paar einfachen Worten unmöglich? Große Farb- und Materialauswahl, komplexe Zusammenhänge, individuelle Größenangaben: alles bei Ihnen möglich, jedoch nur mit langem Text zu beschreiben? Ändern Sie es und lassen Sie Ihren Kunden sein Produkt erstellen. Bieten Sie eine individuelle Gestaltung seines Wunschproduktes an. Ein 3D-Konfigurator oder 3D-Planer stellt Ihr Produkt in voller Komplexität dar. Der Kunde ist sich sicher, das ist mein Produkt. So sieht es auch aus, wenn es geliefert wird. Gleichzeitig können Sie Retouren reduzieren, da der Kunde eine komplette Vorstellung von seinem Produkt erhält. Und, aus Studien geht hervor, dass Kunden, die Ihr Produkt selber konfigurieren, auch gerne mehr dafür zahlen.

4. Emotionen

Sind Ihre Kunden lange auf Ihrer Webseite?

Für 81,2 % der Handelsunternehmen steht fest: die Bedeutung der Erlebnisvermittlung im Online-shop nimmt zu! Eine längere Verweildauer des Kunden auf Ihrer Webseite bedeutet nicht nur mehr Verkauf, sondern SIE bleiben länger im Gedächtnis. Bei der nächsten Produktsuche, wird er sie bevorzugen. Schließlich haben Sie ihm ein positives Bild vermittelt. Emotionale Funktionaliäten können Videos, aber genauso gut hochauflösende Bilder sein. Fesseln Sie Ihren Kunden und nehmen Sie ihn mit in eine Themenwelt. Zeigen Sie ihm, was Ihr Produkt und setzen Sie es in Szene.

„Händler die heute schon auf erlebnisorientierte Funktionalitäten setzen, können Kunden emotional an sich binden und den Freizeitcharakter des Shoppens auch online bedienen“, so Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln. 2015

5. 3D-Visualisierung

Sie haben 3 Sekunden Zeit, Ihren Kunden für sich zu gewinnen, sonst ist er weg. Wie machen Sie es am besten?

  • Überladenen Text-Passagen?
  • Einfache Produktabbildungen?
  • Telefonische Beratung?

Nein, am besten mit Bildern.
Fesseln Sie ihn, ab der ersten Seiten mit realistischen Visualisierungen Ihres Produktes. Komplette Produktvarianten werden abgebildet und bieten wertvolle Kaufreize. 360° Grad-Drehungen stellen Ihr Produkt in voller Komplexität dar.

Das schafft kein Produktbild. Sie möchten online spezielle Produkt-Funktionen hervorheben? Dann machen Sie es! Mit einer 3D-Visualisierung können Sie Funktionen wie Öffnen und Schließen von Türen vorführen oder das Produkt-Innenleben zeigen. Machen Sie Ihr Produkt begreif- und erlebbar. Gleichzeitig binden Sie Ihren Kunden mit spielerischen Elemente an Sie und Ihr Produkt.

6. Kein Flash!

Sie bieten Ihren Kunden bereits einen flashbasierten Konfigurator?
Vergessen Sie diesen! Lange Ladezeiten, Installation von PlugIns und Flash-Elemente schrecken Kunden nur ab. Besonders auf den mobilen Geräten, werden flashbasierte Konfiguratoren oder  Elemente, nicht wiedergegeben. Hier ist wieder das gleiche Spiel, setzt Ihr Mitbewerber auf HTML5 (wird von allen Geräten und Browsern (Firefox, Internet Explorer, Safari) ausgelesen), kaufen Ihre Kunden bei ihm.

Alle Punkte haben wir für Sie in einer  Infografik aufbereitet – am besten sofort ausdrucken und direkt neben Ihrem Bildschirm hängen!

Pdf: Umsatz_erhöhen_Online-Shop_Kriterien_2016_Wirtschaftswunder

Sie benötigen Beratung und/oder Unterstützung, damit Sie sorglos in 2016 starten können?

Wir stehen gerne zur Verfügung: 0231 58 69 58 0  – info@wirtschaftswunder.de

Preis-Checkliste Konfigurator Wie teuer ist ein Konfigurator für meine Produkte?