3D-Visualisierungen beschleunigen Geschäftsprozesse

Der 3D-Visualisierungsbranche geht es besser denn je und blickt in eine rosige Zukunft. Vor allem in der Industrie sind technische 3D-Visualisierungen sehr gefragt.

Produkte, die noch gar nicht auf dem Markt sind, können vorab realistisch dargestellt werden. Außerdem lassen sich mit den CAD-Daten auch Animationen erstellen, um das Produkt in Anwendung zu präsentieren. Die Entwicklungsabteilung eines Unternehmens kann daher schon vor der Produktion des Produktes der Vertriebs- und Marketingabteilung realistische 3D-Daten zur Verfügung stellen. Ein entscheidender Vorteil für die Vermarktung eines Produktes.

Bei innovativen Industrieunternehmen sind technische 3D-Visualisierungen mittlerweile an der Tagesordnung. Besonders die visualisierte 3D-Animation hat den Vorteil, dass Verständnis der Kunden für sich zu gewinnen und Verkaufsargumente dadurch noch zu verstärken. Denn der moderne Mensch reagiert auf Bilder und Videos mehr, als auf geschriebene Texte und gesprochene Botschaften. Wir sind auf visuelle Reize fixiert. Bilder und Videos bleiben in unserem Gehirn besser haften.

Die Big Players der Industrie sind sich schon längst bei diesem Thema einig: Der Einsatz von 3D-Visualisierungen und 3D-Animationen beschleunigt die Geschäftsprozesse: von der Produktentwicklung bis zur Vermarktung.

Wie wichtig die Visualisierungstechnik für Firmen geworden ist, konnte man auch auf der diesjährigen RTT Excite 2014 in München feststellen. Das Event ist eines der wichtigsten Treffen für die 3D-Visualisierungsbranche. Vor allem für die Automobilindustrie sind professionelle High-End 3D-Visualisierungen ein wichtiges Thema, wie Ihr in folgendem Rückblick des 3D-Events sehen könnt:

 

Quellen:
http://www.blechnet.com/themen/konstruktion/articles/403736/
http://www.konstruktionspraxis.vogel.de/themen/digitale_konstruktion/dokumentation/articles/375066/