3D-Drucker baut Häuser in nur 24 Stunden!

Fertigbauhäuser waren vom minimalen Zeitaufwand immer schon eine Konkurrenz gegenüber dem Massivbau gewesen. Auch der niedrige Kostenpunkt spricht immer für den Fertigbau. Nun bekommt aber auch der Fertigbau starke Konkurrenz: Haus aus dem 3D-Drucker – in nur 24 Stunden.

Dr. Behrokh Khoshnevis, ein Forscher der University of Southern California, entwickelte zusammen mit dem Unternehmen Counter Crafting (CC) einen großen 3D-Drucker, der Häuser in nur 24 Stunden baut/ druckt. Dabei ist es Dr. Behrokh Khoshnevis besonders wichtig, die 3D-Drucker-Software zunächst in Entwicklungsländern einzusetzen. Er hat Visionen, nicht nur Häuser, sondern auch ganze Siedlungen können kostenniedrig wie Pilze aus dem Boden sprießen.
Auf das Problem in der Dritten Welt geht er in seinem Vortrag bei der TEDx Conference besonders intensiv ein:

Aber wie läuft solch ein „Bauvorgang“ ab?
Dickflüssiges Baumaterial wie Lehm und Beton werden Schicht für Schicht über ein hohes Gerüst, gesteuert von einem Roboter, nach Vorgaben eines 3D-Modell’s aufgebaut. Dieses Verfahren soll in nur 20 Stunden ein Haus zum Stehen und Halten bringen.

Elektronische Anschlüsse, Installationen und Lüftungen werden im Voraus im 3D-Modell berücksichtigt, so dass sie beim Bau kein Problem darstellen. Die Kosten sinken somit auf ein Minimum.

Dr. Behrokh Khoshnevis gibt sich zuversichtlich, dass durch diese Bauweise ganz neue Arbeitsplätze entstehen werden. Neue Arbeitsplätze sicherlich, aber mehr Arbeitsplätze insgesamt fallen weg, soviel steht fest!

Der folgende Film zeigt genau, wie die 3D-Drucker-Maschine konstruiert ist und wie damit ein Haus gebaut werden soll:

Heute wird überall gebaut und gezimmert, was für die Bau-Branche definitiv positiv ist. Doch die Geräuschkulisse ist oftmals belästigend, vor allem bereits am Morgen um sieben Uhr! Der folgenden Film beleuchtet das Lärm-Problem und den möchte ich euch nicht vorenthalten:

Aber nicht nur auf der Erde sind Häuser geplant, sondern auch auf dem Mond! Aber das ist wirklich noch Zukunftsmusik, die 3D-Technik muss zunächst auf unserer Erde genug erprobt werden.

Schönes Wochenende!

Quelle: www.3druck.com
www.contourcrafting.org