Kann ich den Konfigurator bei meinen Händlern einsetzen?

Konfigurator für Händler

Vor allem Herstellern ist es wichtig, dass auch ihre Partner, in den meisten Fällen Händler, den eigens für die Produkte entwickelten Konfigurator einsetzen. So wird nicht nur ein höchstmöglicher Service geboten, sondern auch der Kunde virtuell beraten und ihm das Produkt nähergebracht.
Gleichzeitig spart der Händler zusätzliche Arbeitskräfte ein, die dem Kunden das Produkt erklären und ihn zu den einzelnen Konfigurationen beraten müssten. Mithilfe von Videos und einzelnen Konfigurationsschritten werden diese Lohnkosten gespart.

Einbindung auf Webseiten – anspruchsvoller Konfigurator für Multi-Zwecke

Der Konfigurator kann auf drei Arten in einen vorhandenen Web-Auftritt eingebaut werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Ihre Webseite oder die eines Ihres Händlers handelt. Wir liefern ein JavaScript aus, durch das der Konfigurator nach dem Aufruf der Seite nachträglich eingefügt wird. Ihr Händler kann den Konfigurator mit einem Knopf starten (vorzugsweise in einem neuen Fenster), der Konfigurator erzeugt eine vollständige Webseite im Layout des Händlers. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch die vollständige Erstellung der Webseite inklusive Shop an.

Die Einbindung des Konfigurators ist an folgenden Schnittstellen möglich:

  • WordPress
  • Typo3
  • Joomla!
  • Shopware
  • Magento
  • und weitere.

Und so funktioniert es

Sobald der Konfigurator auf der Webseite des Händlers eingebunden ist, kann er sofort genutzt werden. Kommt ein Kunde auf die Webseite des Händlers, kann er sich wie gehabt ein Produkt seiner Wahl aussuchen. Dieses Produkt kann er nach seinen persönlichen Vorstellungen konfigurieren, sobald der Kunde den Konfigurator nutzt. Schritt für Schritt wird der Kunde durch den Konfigurator geleitet. Bei den entsprechenden Schritten können Videos oder erklärende Texte eingebunden werden, sodass der Kunde gleichzeitig auswählen kann und beraten wird. Parallel dazu erhält der Kunde verschiedene Optionen, aus denen er auswählen kann. Nach der Fertigstellung der Konfiguration springt der Kunde automatisch zurück in den Warenkorb, wo er seine Bestellung abschließen kann.

Händlerspezifische Daten sind kein Problem

Es gibt nur einen Konfigurator, der bei den jeweiligen Händlern eingebunden wird. Danach erhält der Händler seinen eigenen Zugang, mit dem er im Backend des Konfigurators arbeiten kann. Auf diese Weise kann er alle Daten zu den Produkten selbst pflegen. Artikelnummern, Beschreibungen, Preise, Bilder, Videos und 3D-Modelle werden auf einer einfach zu bedienenden Web-Oberfläche eingepflegt und bearbeitet. Die Web-Oberfläche selbst ähnelt Excel und ist damit selbsterklärend. Die individuelle Einpflege vermeidet außerdem Duplicate Content, erhöht die Individualität des Produktes und erlaubt neue Einblicke in die Produktpalette.
Zusätzlich können alle Daten, selbst die Multimedia-Assets, einfach importiert und auch exportiert werden. Das ist hilfreich, wenn Produktdaten aus der Warenwirtschaft übernommen werden sollen.

Wie finden Kunden diese Händler?

Die meisten Hersteller haben auf ihrer Homepage eine Händlerliste, über die diese einfach gefunden werden können. Sobald diese verlinkt wird, gelangt der Kunde auf die jeweilige Händlerseite. Bei einer idealen Vorgehensweise sind die Händler bereits regional zugeordnet, sodass der Kunde direkt vor Ort seinen Ansprechpartner hat.

Warum lohnt sich ein Konfigurator für Händler?

Viele Händler kennen nicht genau die Produkte ihrer Hersteller und sind demnach nicht in der Lage, das Produkt so genau zu erklären, dass es dem Kundenanspruch genügt. Ein Konfigurator kann hier eine echte Hilfe sein. Er ermöglicht eine unabhängige Beratung des Kunden ohne Beeinflussung und gibt den Kunden die Möglichkeit, ein individuelles Erzeugnis zu konfigurieren und zu erwerben.
Gleichzeitig werden erheblich Lohnkosten gespart, da die Beratungsfunktion entfällt. Wissenswerte Informationen, Produkt- und Erklärvideos -eingebunden an den richtigen Stellen im Konfigurator – erhöhen den Informationsstand des Kunden und erleichtern ihm die Auswahl der einzelnen Komponenten.
Zusätzlich wird die Fehlerquote gesenkt, die durch den Menschen entsteht. Nur der Kunde entscheidet, wie das Produkt aussehen soll und was er letztendlich wählt. Durch den verstärkten Zugriff auf den Konfigurator und die höhere Verweildauer erhöhen sich außerdem die Reichweite und die Verweildauer. Das wirkt sich positiv auf das Ranking des Händlers und damit auch auf Sie und Ihre Verkaufszahlen aus, ohne dass zusätzliche Kosten für Marketing und Werbung entstanden sind.
Ein Konfigurator bedeutet auch, ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber den anderen Händlern zu haben. Sie können beraten, Ihren Kunden ein individuelles Produkt ermöglichen, mit 3D, Videos und Fotos visualisieren und damit den Verkauf ankurbeln. Damit machen Sie und auch Ihre Händler einen Schritt in Richtung Digitalisierung.

Das kostet Sie ein Konfigurator

Auf Ihre Händler kommen keine hohen Kosten zu, da nur einmal ein Konfigurator entwickelt wird, der letztlich bei beliebig vielen Händlern eingebunden werden kann. Hier fallen lediglich die Kosten für die Installation an. Diese kann allerdings auch vom Händler selbst vorgenommen werden, wenn die Systemvoraussetzungen wie Server erfüllt sind.
Eine pauschale Aussage über Ihre Kosten für den Konfigurator kann nicht getroffen werden, da jeder Konfigurator anders ist. Gibt es zum Beispiel den Konfigurator bereits in einer Basis-Version, sind nur noch individuelle Anpassungen möglich. Das ist kostengünstiger als die Programmierung eines neuen Konfigurators.
Auch die Art der Visualisierung beeinflusst die Kosten. So kostet ein 3D-Konfigurator mehr als ein Konfigurator in 2D. Die Schnittstelle bzw. das Shopsystem hat ebenfalls einen Einfluss auf den Preis für das Tool. Manchmal muss erst die passende Schnittstelle geschaffen werden, damit der Konfigurator eingebunden werden kann. Bei einer passenden Schnittstelle sind keine Modifikationen notwendig. Das wirkt sich positiv auf die Kosten aus.
Weitere Kosten fallen für Lizenzen, Wartung, Hosting und Weiterentwicklungen an. Die Kosten hierfür liegen zwischen 10.000 Euro und 100.000 Euro. Eine Agentur kann dazu individuell beraten. Sie prüft alle Komponenten, die notwendig sind, erstellen ein erstes Konzept sowie ein Angebot und stellt fest, ob ein bereits bestehendes Modell genutzt werden kann. Oft sind nur noch wenige Modifikationen notwendig, damit der Konfigurator genutzt werden kann.
Bei einer Neuprogrammierung wird häufig ein Prototyp erstellt, der dann die Grundlage für den neuen Konfigurator bildet. Darüber hinaus bietet die Agentur bei Bedarf Workshops zum Umgang mit dem Konfigurator an.
Lassen Sie sich zu Ihrem Projekt beraten und ermöglichen Sie Ihren Händlern ein ganz besonderes Tool, das auch für Sie positive Auswirkungen hat. Sind Sie bereit für die Digitalisierung? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular. Finden Sie es mit uns heraus. Wir freuen uns auf Sie.