• Home  / 
  • Termine
  •  /  3D-Cyber-Classroom von Visenso auf Frankfurter Buchmesse!

3D-Cyber-Classroom von Visenso auf Frankfurter Buchmesse!

By Jörg Viola / 8. September 2012

Am 10. Oktober ist es wieder soweit, die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore für alle Bücherwürmer. Es ist die weltweit größte Fachmesse der Buch- und Medienbranche und läuft bis zum 14. Oktober. Aber nicht nur Bücher auf der Buchmesse vorgestellt, sondern auch die „Klassenzimmer der Zukunft“, die sogenannten 3D-Cyber-Classrooms, welche von der Visenso GmbH präsentiert werden.

In Halle 4.2 stellt die Visenso GmbH alle drei Varianten der Cyber-Classrooms für Schulen, Hochschulen und die berufliche Aus- und Weiterbildung vor. Neu sind nicht nur die drei verschiedene Varianten des Lernprogramms, sondern auch die verschiedene Sprachversionen. „Das Interesse im Ausland ist groß. Cyber-Classroom-Standorte gibt es bereits in der Schweiz, in Bulgarien und im Kosovo. Auch in Asien gibt es Interessenten. Die Mehrsprachigkeit ermöglicht den Einsatz des Cyber-Classroom im jeweiligen Land und die Durchführung eines bilingualen Unterrichts.“, so der Visenso-Geschäftsführer Martin Zimmermann. Weitere Sprachen sind in Planung, das Interesse aus dem Ausland ist jetzt schon groß!

Starke 3D-Affinität der Schüler
Das besondere ist ja an diesen Lernprogrammen, welche bereits in Schulen und Hochschulen eingesetzt werden, das diese komplexe Lerninhalte mittels 3D verständlich visualisieren und vermitteln. Der Einsatz der interaktiven 3D-Technologie hat erfolgreich gezeigt, dass es bei Schülern einen spürbaren Lernerfolg zu sehen gab, die Schüler wurden aufmerksamer auf die Inhalte und prägten sich Inhalte besser ein. Cyber-Classrooms bieten einfach den Vorteil, die Schüler in eine virtuelle Umgebung versetzen zu lassen, in Inhalte kann regelrecht eingetaucht und mit dem Lernstoff interagiert werden. Zudem sind die Schüler aufgefordert, Daten zu verändern und bestimmte Prozesse in Gang zu setzen. Der Motivationsreiz ist viel höher als beim üblichen Unterricht.

Die drei verschiedene Cyber-Classrooms-Editionen
Cyber-Classroom_school edition

Diese Variante ist entwickelt worden für den Einsatz in allgemeinbildenden Schulen. Mathematik, Biologie sowie Physik wird anhand eines 3D-Programms unterrichtet.

Cyber-Classroom_academical edition
Die erhöhte Variante wird in Hochschulen eingesetzt, unterrichtet werden u.a. wissenschaftliche Fächer. Dozenten und Professoren nutzen das 3D-Lernprogramm als Ergänzung.

Cyber-Classroom_vocational training edition
Die dritte Variante ist optimal für Berufschulen. Visenso unterstützt den Theorieteil der technischen Ausbildung. Eingesetzt wird das 3D-Programm nicht nur in Bereichen wie Mikrosystem- , Fertigungs-, und Medizintechnik, sondern besonders auch im Maschinenbau, der KFZ- und Gießtechnik.

Neu ist die Steuerung über iPad und Kinect!
Aber zurück zur Buchmesse und die Neuheit bei Visenso. Erstmals lassen sich die Cyber-Classrooms über das IPad und die Kinect wie Xbox 360 bedienen. Mit der Kinect steuert man ohne den Kontroller, völlig losgelöst über Gestensteuerung. Bei dem IPad hat man den Vorteil, dass man durch die Bewegungssensoren im IPad steuern kann.

„Cinemizer“ als Unterstützung zu dem 3D-Programm
Die Firma Carl Zeiss AG bietet zu dem 3D-Lernprogramm ihre Multimediabrille „cinemizer“ mehrsprachig an. Mit der cinemizer und der dazugehörigen Software, der sogenannten Virtual-Reality-Software Covise, haben die Schüler den Vorteil, an jedem beliebigen Ort den Lernstoff von ihren Laptop aus an die Videobrille cinemizer dreidimensional zu vertiefen.

Weitere Informationen: www.cyber-classroom.de; www.buchmesse.de; www.visenso.de

Bildquelle und Quelle: VOCATO public relations