facebook_pixel
  • Home  / 
  • Mass Customization
  •  /  Warum der digitale Wandel auch Dein Unternehmen betrifft und wie Du ihn jetzt für Deine Zwecke nutzen kannst!

Warum der digitale Wandel auch Dein Unternehmen betrifft und wie Du ihn jetzt für Deine Zwecke nutzen kannst!

By Marco / 26. Oktober 2016

Massenware. Ein negativ konnotiertes Wort. Für Verbraucher bedeutet es Kollektivware und bietet keinen Spielraum für individuelle Bedürfnisse.

Für Hersteller bedeutet es, hohe Initialkosten aber höhere Erträge die jedoch mit Lagerkosten verbunden sind. Digitaler Wandel greift auch hier ein. Das Wort ist

Mass Customization

Das heißt Massenprodukte auf Kundenbedürfnisse zuzuschneiden. Für Hersteller sind dies geringere Kosten was Lagerhaltung und Entwicklung betrifft. Für Endkunden sind dies mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Die Schlüssel hierfür liegen im 3D Konfigurator. Der 3D Konfigurator ist für Möbelhersteller, Dekorateure und Architekten Gold wert. Denn es bietet die Möglichkeit vor der Produktion alles passgenau für Kunden aufzubereiten. Damit spart man Kosten und ist für Kundenwünsche offen. Das ist mehr Profit für Unternehmer, die mit weniger Kosten verbunden sind.

Das Stichwort ist Mass Customization. Eigentlich ist dies ein innerer Widerspruch aber *digitaler Wandel* löst diesen auf. Denn man muss keine zusätzlichen Kosten oder Rohstoffe zur Auftragsvorbereitung aufbringen. Denn dieses Tool arbeitet auf virtueller Basis. Man spart auch nicht nur Kosten und Rohstoffe, sondern auch Zeit. Entweder man lässt die Kunden ihr Produkt selbst zusammen stellen oder man macht es mit ihnen zusammen. Somit hat man ersten individuellen Kundenkontakt und somit Überzeugungsarbeit leisten.

Natürlich kann man die Kunden auch selbst „arbeiten“ lassen und sich auf andere Dinge konzentrieren. Wie zum Beispiel Aufträge erledigen, Buchhaltung oder Großkundenakquise. Es gibt auch einen weiteren Vorteil gegenüber regulären Onlineshops: Man kann das Produkt von allen Seiten betrachten und auch die kleinsten Details betrachten sowie anpassen.

Neben dem Verkauf von Produkten kann es die Entwicklung von Produkten vorantreiben. Ideen können ohne großen Aufwand visualisiert werden. Ideen bekommen so schnell Gestalt. Das heißt Wettbewerbsvorteil. Denn je schneller ein Produkt auf den Markt kommt, desto mehr Umsatz kann man genieren.

Aber Produkte sind nicht nur die einzigen Einsatzmöglichkeiten Events können damit vorbereitet werden. Events können damit vorbereitet werden. Wo soll die Bühne stehen? Wie bewegen sich die Gäste? Man kann alle wichtigen Details so vorab planen. Inklusive aller Rahmenbedingungen.

Schon mal daran gedacht, sich das nächste Hotel vorher anzuschauen? Einfache Bilder sagen leider nicht viel über die Realität. Warum nicht vorher via *VR-Brille* die Umgebung erkunden? Diese Idee könnte den Umsatz in der Reisebranche vorantreiben.

Es gibt aber nicht nur den kommerziellen Einsatz. Fehlbildungen von Kindern können mittels *3D Drucker* behandelt werden. Die Maße für die Implantate werden genommen danach im Programm entsprechend angepasst und anschließend via 3D Drucker ausgedruckt.

Auch wer nur gelegentlich mit 3D Themen zu tun hat, kann sich in Maker Spaces oder Agenturen Hilfe suchen. Es hat sich eine komplette Branche gebildet die die Chance des digitalen Wandels nutzt. Daher kann man die Gunst der Stunde nutzen und den Profit mitnehmen.

Preis-Checkliste Konfigurator Wie teuer ist ein Konfigurator für meine Produkte?