facebook_pixel

Akquise: kritischer Marketingprozess in 3D Branchen

By Marco / 11. Februar 2017
3D-Branche-Marketing

Überraschende Konkurrenz durch bessere Software beim Mitbewerber, Marktturbulenzen und weitere Faktoren führen gerade bei hoch spezialisierten Unternehmen und Individuen rasch in die Nähe der Insolvenz. Davor schützt strategische Kunden- und Projektakquise, die langfristig stabilisiert.

Akquise als Teil der Tagesroutine

Zahlreiche Unternehmer begreifen spät oder sogar erst kurz vor einer vermeidbaren Insolvenz, dass ideale Akquise fester Teil des Tagesgeschäfts ist. Deswegen integrieren erfolgreiche Firmen und Freelancer gezielte Projekt- und *Kundenakquise* in ihre Routinen.

Akquisefähigkeiten ausbauen

Mangelhafte Fertigkeit in der Gestaltung von Einwerbungsgesprächen verschreckt oder irritiert Interessenten. Grund ist meist eine fehlende Gesprächsstrategie in Abhängigkeit von Kundeneigenschaften und Portfolio. Dagegen hilft die tägliche Beschäftigung mit den Problemen und Ideen der eigenen Wunschklientel.

Online- wie Offline-Märkte studieren

Newcomer oder Wechsler aus traditionell orientierten Märkten erkennen die wesentliche Bedeutung sozialer Online-Märkte und -Medien häufig nicht sofort — mit teils verheerenden Konsequenzen: Dieses verschmähte Potenzial können traditionelle Kalt- bzw. Telefonakquise und Networking auf teuren Branchenevents meist nicht annähernd auffangen. Die umgekehrte Falle lauert auf stark digital ausgerichtete Unternehmen: Klassische Akquise-Tools zur effizienten *Leadgenerierung* bleiben ungenutzt, etwa Anzeigen in etablierten Branchenblättern und persönliche Besuche bei herausragenden potenziellen Kunden.Online- wie Offline-Märkte studieren

Letztlich ergänzen sich Off- wie Online-Ansätze bestens, gerade zur *Neukundengewinnung*. Deswegen kümmert sich der smarte Vertriebler bzw. Freelancer um die ständige Gewichtung von Akquisemethoden: 3D Märkte ändern sich rapide, woran effektive Vertriebsabläufe ihren Mix von Werbewerkzeugen laufend angleichen. Diese Anpassungen erzwingen allerdings ein gutes Gefühl für die Befindlichkeiten der Zielgruppen, weswegen speziell der Freelancer stets sehr nah am Kunden bleibt.

Erfolgsmessung

Ohne klares Wissen zum Erfolg genutzter Akquiseansätze investieren 3D Freelancer wie Unternehmen knappe Ressourcen womöglich in recht unwirksame Methoden. Dagegen hilft die konsequente Quantifizierung von Einwerbungserfolgen per Akquiseform.

Systematische Gewinnung von Interessenten

Systematische Gewinnung von InteressentenKundenakquise benötigt einen methodischen Prozess aus unternehmensspezifischen Best-Practice-Elementen. Dazu bauen robuste Unternehmen und individuelle Dienstleister ihre Akquise laufend begleitend zu ihrer Portfolioentwicklung aus.

Langfristiger Fokus auf ideale Interessenten

Nicht jeder potenzielle Kunde trägt gleich gut zur Existenzsicherung bei. Deswegen konzentriert sich gekonnter Vertrieb auf langfristige Kontakte zu hochwertigen Kunden.

Steter Gewinn und fleißige Akquise bedingen sich

Unzureichende Neukunden- oder Projektgewinnung liegt häufig an fehlendem Einsatz wegen des gierigen Blicks auf Gewinn. Stattdessen halten Akquiseprofis vom ersten Tag an ein dynamisches Gleichgewicht zwischen Produzieren und Verkaufen sowie Akquirieren: Bricht ein Hauptkunde weg, existieren genügend Alternativen zur Wahrung von Liquidität und zur Erholung vom Umsatzeinbruch.

Durchgängiges Einwerben

Fehlerhafte Akquise zeichnet sich oft als nur sporadische Aktivität aus. Erfolgreiche Einwerbung von Projekten und Kunden hingegen begleitet alle zentralen Abläufe, Funktionen und Eigenschaften eines Unternehmens. Beispielsweise tauschen sich laufende Entwicklungsprojekte mit mehr als einem Interessenten über deren kommenden Bedarf aus.

Fazit

*Stete Akquise ist nie Luxus* — sie ist ein Muss in der Sicherung langfristiger Existenz in den notorisch dynamischen 3D Märkten.

*Die Vertriebsoffensive*