facebook_pixel

Gelebte Realität – der Zukunft ein Gesicht geben durch 3D-Visualisierungen

Visualisierung

Jeder, der im Immobilienbereich tätig ist und Kunden, Käufern, Investoren und Planern ein Objekt möglichst schmackhaft präsentieren möchte, muss mit seiner Werbung darauf bauen, Emotionen zu wecken und das Gefühl zu vermitteln: „Dies ist genau der richtige Ort.“ Bei bereits existierenden Objekten lässt sich dieses durch geschickte Fotografie, Aufbereitung der Immobilien und ansprechende Exposés relativ leicht bewerkstelligen. Doch anders verhält es sich bei Objekten, die sich noch in der Planung befinden.

Baupläne und technische Daten können nicht begeistern

Von projektierten Bauvorhaben liegen bereits sehr detaillierte Baupläne vor. Für Architekten und im Immobilienbereich versierte und erfahrene Investoren lassen sich diese auch gut lesen. Bei allen anderen scheitern die Gespräche häufig an der fehlenden Vorstellungskraft. Käufer und Geschäftspartner können sich von den Möglichkeiten, die die Immobilie bietet, nicht wirklich ein Bild machen. Oft fehlt das räumliche Vorstellungsvermögen, potenzielle Kunden werden nicht auf der emotionalen Ebene abgeholt. Was sagt schon ein Plan, auf dem sich nichts weiter befindet als Zahlen und Striche, darüber aus, wie wohl sich hier Familien oder junge Menschen werden fühlen können? Wie ansprechend wird das Ambiente sein, wenn die Baustelle erst einmal geräumt und entsprechende Grünflächen angelegt sind?

Es geht bei der Investition in Immobilien stets um sehr viel Geld. Diese Entscheidung wird niemand leichtfertig treffen, ganz gleich, ob es sich hierbei um einen Bauträger, einen Käufer oder einen Investor handelt. Wer es nicht versteht, sich zu den vorhandenen technischen Daten und Bildern die spätere Immobilie vorzustellen, wird von dieser Investition schnell absehen.

Bilder als wichtigstes Werbemittel

Effizientes Marketing zielt immer auf visuelle Reize ab. In Bruchteilen von Sekunden reagiert das menschliche Gehirn auf die bildlich dargestellten Eindrücke, lange bevor die sachlichen Informationen das Gehirn erreicht haben. Ob ein Objekt also gefällt, entscheiden wir unmerklich in einem kurzen Augenblick. Und mehr noch: Ein ansprechendes Bild schafft einen sehr hohen Wiedererkennungseffekt. Das so präsentierte Objekt bleibt also länger im Gedächtnis und wird als mögliche Geldanlage und Kaufobjekt eher wahrgenommen.

Dort, wo es noch keine echten Bilder zu einem Objekt gibt, stellen, anspruchsvolle 3D-Visualisierungen eine Möglichkeit dar, die Zukunft heute schon zum Leben zu erwecken und den Kunden somit auf einer ganz anderen Ebene abzuholen.

Erwecken Sie das Objekt zum Leben

Zunächst gilt es immer zu überlegen: Welches ist Ihre Zielgruppe? Welche Anforderungen hat diese, was spricht sie an? Familien mit Kindern beispielsweise wünschen sich Immobilien, die freundlich und hell wirken, Grünflächen bieten und einen anheimelnden Eindruck machen. Unternehmen, die eine Ausschreibung für den Bau ihres neuen Firmensitzes rausgegeben haben, möchten durch eine individuelle, jedoch ebenso funktionale Architektur überzeugt werden. Investoren wiederum sind an Objekten interessiert, die sich gut vermarkten lassen und hohe Renditen abwerfen. Sie achten auf Dinge wie Raumnutzung, Infrastruktur und allgemein äußere Attraktivität der Immobilie. Dies sind nur drei Beispiele dafür, wie unterschiedlich die Anforderungen sein können, je nachdem, um welches Projekt es sich handelt und welches als Zielgruppe definiert wird.

Ganz gleich, wie dieses Objekt letzten Endes gestaltet werden soll, mit einer Architekturvisualisierung können Sie der fernen Zukunft vorgreifen und Ihren Geschäftspartnern bereits heute anschaulich vermitteln, was aus den vorliegenden Bauplänen einmal werden kann.

Wie sieht eine 3D-Visualisierung aus?

Je nachdem, welche Zielgruppe angesprochen werden soll, wirkt eine gut gemachte 3D-Visualisierung wie ein Ausschnitt aus dem wahren Leben. Völlig lebensecht erscheinen nicht nur die fertig gestellten Gebäude, sondern auch die passende mögliche Grünbepflanzung und die Menschen, die sich auf der 3D-Animation in und um die Immobilie sichtlich wohl fühlen. Spielende Kinder und zufriedene Eltern suggerieren zukünftigen Immobilienbesitzern, dass dies ein Ort zum Leben ist. Eine funktionierende Infrastruktur, lachende Menschen, sorgfältig geparkte Autos – all diese Elemente können mit Hilfe professioneller Software-Programme am Bildschirm kreiert werden. Kaum mehr lässt sich das Ergebnis von echten Fotografien unterscheiden. Die fotorealistische Darstellung kann zudem durch unterschiedliche Jahreszeiten individualisiert werden.  Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.  

Schenken Sie dieser besonderen Darstellungsform Ihre Aufmerksamkeit und profitieren Sie von den Möglichkeiten, die eine 3D-Visualisierung Ihnen im Bereich des Immobilienmarketings bietet.  

Die besten Architekturvisualisierungen im Vergleich!